Wie finde ich die richtige Fahrschule

Am besten erkundigt man sich bei Freunden, Schulkameraden und Bekannten, wie war die Ausbildung in der Theorie, wurde mit modernen Medien gearbeitet sind Erfolgskontrollen möglich vor oder nach dem Unterricht.

  • Wie erreichbar ist meine Fahrschule tagsüber wenn Probleme auftreten oder ich Hilfe benötige.
  • Wie schnell kann ich den Führerschein machen, nicht dass ich monatelang in der Fahrschule bin, weil nur ein- oder zweimal Unterricht gemacht wird oder ich in der Woche 1-oder 2 Fahrstunden bekomme.
  • Was ist wenn mein Fahrlehrer krank wird oder in den Urlaub geht, ist die Fahrschule dann zu ?
  • Wie oft hat meine Fahrschule Prüfungstermine?
  • Habe ich immer den selben Fahrlehrer oder bekomme ich hin-und wieder einen Aushilfsfahrlehrer ?
  • Besteht die Möglichkeit sich den Fahrlehrer, oder ein Ausbildungsfahrzeug auszusuchen?
  • Habe ich die Wahl zwischen kleinen und größeren Pkw, gerade wichtig für B17 da diese sehr häufig später den Pkw der Eltern fahren.
  • Ist meine Fahrschule möglichst nahe am Prüfungsort, oder fahre ich häufig die gleiche Fahrstrecke nur um diese zu erreichen.
  • Wie schaut es mit den Prüfungsergebnissen aus, denn Wiederholungsprüfungen erhöhen den Fahrschulpreis erheblich.

Gerade in der Motorradausbildung ist es wichtig, fährt mein Fahrlehrer auch selbst, wird auch von Motorrad zu Motorrad ausgebildet oder nur vom Auto aus?

Natürlich sollte man sich über die Preise erkundigen, aber nicht nur nach den Fahrstundentarifen sondern was kostet der Führerschein mit sämtlichen Nebenkosten.

Hüten sollte man sich vor so genannten Pauschalpreisen da diese
a) nicht rechtens sind und …..
b) wird man dem Schüler entweder zuviel Fahrstunden abnehmen oder zu wenig ausbilden wodurch dass Prüfungsergebnis in der Regel negativ ausfallen wird.